Menu
Heinrich-Büssing-Preise 2001

Heinrich-Büssing-Preise 2001

Von in Preisträger/--innen am 24. Februar 2001


 

Die Heinrich-Büssing-Preise 2001 erhielten:

Dr. rer. nat. Jan G. Bieschke

Titel der Dissertation: “Aggregationsanalyse durch Fluoreszenz-Korrelations-Spektroskopie: Ein diagnostisches Verfahren für Prionkrankheiten und die Alzheimersche Erkrankung”
vorgeschlagen von Prof. Dr. Manfred Eigen
Max Planck Institut für Biophysikalische Chemie – Göttingen- und der Gemeinsamen Naturwissenschaftlichen Fakultät der TU Braunschweig

 

Dr. rer. nat. Olaf Kortlüke

Titel der Dissertation: “A Kinetic Model for the Oscillating CO+O2 and CO+NO Surface Reactions”
vorgeschlagen von Prof. Dr. W. von Niessen
Institut für Physikalische & Theoretische Chemie

 

Dr.-Ing. Gerald Oberschmidt

Titel der Dissertation: “Waveletbasierte Simulationswerkzeuge für planare Mikrowellenschaltungen”
vorgeschlagen von Prof. Dr. Arne Jacob
Institut für Hochfrequenztechnik