Heinrich-Büssing-Preise 1998

 

Die Heinrich-Büssing-Preise 1998 erhielten:

Dr. rer. nat. habil. Rainer Streubel

Titel der Habilitation: „Über 2H-Azaphoshirenkomplexe“
vorgeschlagen von Prof. Dr. Wolf-Walther du Mont
Institut f. Anorganische u. Analytische Chemie

 

Dr.-Ing. Arno Kwade

Titel der Dissertation: ”Autogenzerkleinerung von Kalkstein in Rührwerkmühlen”
vorgeschlagen von Prof. Dr. Jörg Schwedes
Institut für Mechanische Verfahrenstechnik

 

Dr. rer. nat. Matthias Hillberg

Titel der Dissertation: ”µSR Untersuchung der magnetischen Korrelationen in elektronendotierten Kupratverbindungen und in dem halbmagnetischen Halbleiter Hg 1-x Fe xSe”
vorgeschlagen von Prof. Dr. Jochen Litterst
Institut f. Metallphysik u. Nukleare Festkörperphysik

 

Dr. rer. nat. Dietrich Ober

Titel der Dissertation: ”Strategien zur Immunologischen und Molekularbiologischen Untersuchung der Homospermidin Synthese, dem Eingangsenzym der Pyrrolidizidinalkaloid Bio-Synthese”
vorgeschlagen von Prof. Dr. Thomas Hartmann
Institut für Pharmazeutische Biologie

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben