Image Image Image Image Image

Führungen und Verleihungen

23

Jul 15

Werkstattbesichtigung Lions Racing Team

„Lions Racing Team“ nennt sich eine studentische Vereinigung der TU Braunschweig, die seit dem Jahr 2000 jährlich einen Rennwagen baut, um an dem internationalen Konstruktionswettbewerb „Formula Student“ teilzunehmen.  In diesem Jahr fördert der Braunschweigische Hochschulbund das Lions Racing Team. Mit einem herzlichen Dank lud das Team die Mitglieder des BHB am 15.07.15 zu einer Besichtigung seiner Werkstätten am Nordcampus ein.

 
lions
 

Die Gekommenen sahen und hörten Erstaunliches: Die Studierenden führten ihnen die Wagen der letzten Jahre vor. Den vorläufigen Höhepunkt bildete der vor kurzem vorgestellte Rennwagen LR 15. Spannend erläuterten die Mitglieder die vielfältige und anspruchsvolle Arbeit, die in einem solchen Modell steckt. Denn ein solches Technikwunder kommt nicht von ungefähr: Etwa 65 Mitglieder des Teams müssen über das ganze Jahr hinweg viel Zeit und Know-How in die Konstruktion und den Bau des Wagens stecken. Und gemäß des Reglements der Formula Student dürfen sie dabei nicht von Nicht-Studierenden unterstützt werden. Da die Statuten ebenso besagen, dass der Rennwagen sich stark vom Modell aus dem Vorjahr unterscheiden muss, beginnt die Arbeit in jedem Jahr aufs Neue. Den Abschluss der interessanten Besichtigung bildeten Würste vom selbstgeschweißten Grill – großartig.

22

Jul 15

Führung durch die TU-Night

Am Samstag, den 27.06.15, lud die TU Braunschweig alle Interessierten zur diesjährigen TU-NIGHT an. Einer der Hauptförderer der Veranstaltung war wie in den Jahren zuvor der Braunschweigische Hochschulbund. Mit einem herzlichen Dank an seine Mitglieder bot die Projektleiterin Frau Dr. Saskia Frank ihnen eine Führung über die Veranstaltung an. Und so setzte sich um 22 Uhr ein kleiner Tross vor dem Haus der Wissenschaft in Bewegung.

 
TU-Night_Führung

Foto: TU Braunschweig / Hage

 

Auf einem Rundgang über den Campus zeigte Frau Dr. Frank den Teilnehmenden besondere High-Lights dieser TU-NIGHT. So erlebten sie eine Flugzeugwand, die Geräusche nicht ins Flugzeugsinnere dringen lässt und Lichtinstallationen, die den TU-Gebäuden ein gänzlich neues Erscheinungsbild verlieh. Auf dem Weg dazwischen gab Frau Dr. Frank einen spannenden Einblick in die Details, Hintergründe und Zusammenhänge der TU-NIGHT. Nach diesen interessanten Eindrücken war für die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der Führung noch nicht Schluss und sie erkundeten auf eigene Faust die Stände und Bühnen.

 

20

Jul 15

"Ring des Nibelungen an einem Abend"

Abstract Shape, Golden Ring Isolated on White Background

Der Braunschweigische Hochschulbund hatte eingeladen und etwa 30 Gäste waren in den Raum Weitblick im Haus der Wissenschaft gekommen: Herr Prof. Dr. Gerd Habenicht, ehemals Lehrstuhlinhaber im Bereich Maschinenbau, trug am Freitag, den 26.06.15, sein Programm „Der Ring des Nibelungen an einem Abend“ vor.

Seine beliebte Präsentation bot den Gekommenen einen spannenden Weg durch die vier Teile der Wagner-Oper „Ring des Nibelungen“. Untermalt von Klängen aus der Oper und passenden Bildern führte Herr Prof. Dr. Habenicht sie in zweieinhalb Stunden durch die Geschichte, deren Aufführung üblicherweise mehrere Abende in Anspruch nimmt. Besonderes Highlight bildeten dabei seine zahlreichen Limericks, die die Zuhörer durch ihre humorvolle Art köstlich amüsierten.

Als langjähriges Mitglied des BHB und großer Freund der TU Braunschweig führte Herr Prof. Dr. Habenicht sein Programm für den BHB unentgeltlich auf. An dieser Stelle möchten wir uns dafür noch einmal herzlich bedanken.

Foto © nikolarakic / fotolia

 

15

Jul 15

Führung durch die Ausstellung "Findbuch Braunschweiger Schule"

Zehn Mitglieder des BHB versammelten sich am Nachmittag des 19.06.15 im Eingangsbereich des Architekturpavillons der TU Braunschweig und warteten gespannt auf das Kommende. Der Braunschweigische Hochschulbund hatte die Architekturausstellung „Findbuch Braunschweiger Schule“ gefördert und ihr Veranstalter Herr Dr. Martin Peschken, hatte die Mitglieder des BHB zu einer Führung durch die Ausstellung eingeladen.

 
findbuch
 

Etwa anderthalb Stunden später waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung einig: Beim Rundgang durch Themen von A wie Aufbruch bis Z wie Zeichensaal hatte Herr Dr. Peschken die Ausstellungsstücke mitreißend zu einem großen Ganzen verschmolzen. Die menschlichen Bewegungen hinter der „Braunschweiger Schule“ waren aufgetaucht: Ängste und Freuden, Aufbruchswunsch und Starre, Zukunftvisionen und Vergangenheitsbewältigung. Eindrücke und Inspirationen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher noch eine Zeit begleiten werden.

02

Jun 15

BHB Mitglieder erlebten das NFL

Der Ablaufplan des Niedersächsische Forschungszentrums für Luftfahrt (NFL) hatte schon interessant geklungen. Aber die wirkliche Führung, die die Mitglieder des BHB am 19.05.2015 erlebten, war noch um ein Vielfaches spannender: Riesige Windkanäle, Turbinen und andere Messstände, wunderbar erläutert von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des NFL.

 
nfl

Den Auftakt hatte der Sprecher des NFL, Herr Prof. Dr. Radespiel, gemacht und die Teilnehmer in einem fesselnden Vortrag durch das Gestern, Heute und Morgen des Forschungszentrums mitgenommen. Anschließend sprudelten ihm die Fragen zur Luftfahrt von den Zuhörern nur so entgegen. Geduldig und verständlich erklärte er die Zusammenhänge und entließ die Teilnehmer schließlich mit der Vorstellung eines Passagierflugzeugs, das auf dem Braunschweiger Bahnhof landen könnte.