Image Image Image Image Image

Aktuelles vom Verein der Freunde und Förderer der TU Braunschweig

25

Apr 19

Campus in Motion am 2. Mai

Am 2. Mai veranstaltet die TU Braunschweig gefördert vom Hochschulbund erstmalig auf ihrem Universitätsplatz die Austauschplattfom „Campus in Motion – Wir bewegen was!“. Unter dem Motto „Was bewegst Du und was bewegt dich an der TU Braunschweig?“ wird die Universität ihre Vielfältigkeit feiern und lädt ihre Angehörigen und Partner ein, sich dort auszutauschen, kennenzulernen und mitzufeiern.
 

 

Von 11-17 Uhr werden Vertreter vieler Einrichtungen und Gruppen Mitmach-Aktionen, Workshops und mehr rund um den Universitätsplatz anbieten. Von 17-22 Uhr gibt es eine Abschlussparty mit Musik und Kaltgetränken. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der TU BS. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Über Ihre Kommen freuen wir uns.

30

Mrz 19

Chemie zum Reinschnuppern

Der erfolglose Versuch, aus anderen Stoffen Gold herzustellen, hat im Mittelalter so manchen Alchemisten den Verstand oder den Kopf gekostet.

Die wilden Ideen, die in der Alchemie dazu herumgeisterten, sind auch heute noch spannend. Und so bietet das Schülerlabor Chemie der TU Braunschweig für Schülergruppen ab der 10. Klasse Experimentierreihen zur Alchemie an, um sie in die interessante Welt der wissenschaftlichen Chemie einzuführen. In den Experimenten, die auch zu Themen wie „Elektrochemische Energiequellen“ oder „Kunststoffe“ angeboten werden, können sich die Schüler zusätzliches Wissen erschließen und feststellen, ob in ihnen ein Chemiestudent schlummert oder nicht.

Zwei Mal im Jahr veranstalten Dr. Rudolf Tuckermann und Matthias Müller vom Labor darüber hinaus Thementage, die von Lehramtsstudierenden durchgeführt werden. Die Thementage 2018 „Chromatographie“ und „Redox-Flow-Batterien“ ermöglichte der Hochschulbund, indem er die dafür nötigen Geräte und Chemikalien finanzierte. Gold wurde nicht benötigt – mit dessen Herstellung war bereits die Experimentierreihe Alchemie beauftragt worden.

 

 

 

 

 

 

04

Feb 19

Jubiläums-Magazin erschienen!

Ein rundes Jubiläum ist meist der Anlass für eine krachende Feier. Oft ist es aber auch Anlass, um inne zu halten und zu fragen: Wo stehen wir, wie kamen wir hierhin und wie soll es weitergehen?

Diesem Gedanken folgend brachte die Braunschweiger Zeitung im Vorfeld der BHB-Jubiläums-Feier eine Zeitungs-Sonderbeilage heraus, in der sie unter anderem die geschichtliche Entwicklung des Hochschulbundes nachzeichnet und Verantwortliche aus Verein und Region zur Bedeutung des Vereins befragt. Der JHM-Verlag bereicherte diese Inhalte um Eindrücke von der 100-Jahr-Feier und veredelte alles zu einem Jubiläums-Magazin (zum Öffnen auf das Cover klicken):

Jubiläums-Magazin

 

Falls Sie als Mitglied noch keine Druckversion erhalten haben sollten, wenden Sie sich für eine Exemplar gerne an die Geschäftsstelle.

 

18

Jan 19

Die Deutschland- Stipendiaten/-innen von BHB und Stiftung 2018/2019

Oft wird es dann unterhaltsam, wenn nicht alles funktioniert wie geplant. So wie bei der Übergabefeier für die Deutschlandstipendiaten 2018/2019 am 17. Januar, bei der die Technik für fröhliche Gesichter bei den Gästen und Schweißperlen bei den Organisatoren sorgte.

Der Plan sah vor, Stipendiaten in Form aufgezeichneter Video-Grußbotschaften zu Wort kommen zu lassen – ein in der Vergangenheit höchst beliebter Programmpunkt. So setzte auf der Leinwand ein Stipendiat mit großer Begeisterung ein, verfügte dank eines Tonfehlers aber über keine Stimme. Da die folgenden Neustarts weder seiner Begeisterung, noch seiner Tonlosigkeit etwas anhaben konnten, gewann die Veranstaltungen zunehmend an lockerer Heiterkeit und machte es auch für die Stipendiaten einfacher, die sich ihre Urkunden anschließend auf der Bühne abholen mussten. Nachdem BHB-Vorstandsvorsitzender Prof. Joachim Block im Namen des Hochschulbundes ein Grußwort zur Feier beigetragen hatte, freute er sich, acht Studierenden zu gratulieren, die über den BHB ein fachungebundenes Stipendium erhalten und vier Studierenden, denen die Stiftung ein Stipendium finanziert.

 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Hochschulbundes
(Fotos: TU Braunschweig / Andreas Bormann)

 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung

11

Dez 18

Mitgliederversammlung 2018 im Zeichen der Exzellenz

Eine Frage, die aktuell fast die gesamte TU Braunschweig in Atem hält, beherrschte auch die Sitzungen des Hochschulbundes am 10. Dezember 2018: Wird es die TU Braunschweig schaffen, zu einer „Exzellenzuniversität“ zu werden?

Bund und Länder riefen 2017 im Rahmen ihrer „Exzellenzstrategie“ einen Wettbewerb zwischen den deutschen Universitäten aus. Am Ende der ersten Wettbewerbsphase im September 2018 jubelte die TU Braunschweig: Die Auswahlkommission hatte ihr zwei „Exzellenzcluster“ und damit eine intensive Förderung dieser Bereiche in den nächsten sieben Jahren zugesprochen. Der Erfolg macht aber noch mehr möglich: Zusammen mit 18 anderen Universitäten und Verbünden darf sich die TU Braunschweig nun um den bedeutenden Titel einer Exzellenzuniversität bewerben. Mitte 2019 besucht das Gutachtergremium die TU Braunschweig und verkündet im Juli 2019 bis zu 11 Gewinner-Universitäten. Die Teilnehmer an der Mitgliederversammlung 2018 lauschten gebannt der TU-Präsidentin Prof. Kaysser-Pyzalla und ihren Plänen, diesen Titel für die TU Braunschweig zu erringen. Die Mitglieder aus Vorstand und Präsidium des Hochschulbundes kündigten sofort ihre Unterstützung für dieses Vorhaben an.

Zusätzlich zu diesem aktuellen Thema standen wichtige Gremienwahlen an: Dr. Wolf-Michael Schmid wurde ebenso in seinem Amt als Präsident bestätigt wie Prof. Dr. Joachim Block als Vorstandsvorsitzender. Neu in das Präsidium wählte der Verwaltungsrat Knud Maywald. Herr Maywald hatte bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig Michael Doering als Vorstandsvorsitzenden abgelöst und übernahm nun auch im Präsidium des Hochschulbundes dessen Sitz. Dr. Schmid bedankte sich herzlich bei Herrn Doering, der den Hochschulbund als Vizepräsident 10 Jahre lang intensiv unterstützt hat.

Neuer Vizepräsident: Knud Maywald

 

Der Verwaltungsrat wählte darüber hinaus Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz in den Vorstand. Prof. Robra-Bissantz ist Beauftragte für das Campus-Leben und Gründerin des Projektes Sandkasten an der TU BS, mit dem der Hochschulbund eng zusammenarbeitet.

Neues Vorstandsmitglied: Prof. Dr.  Susanne Robra-Bissantz

 

Auch auf dieser Mitgliederversammlung stellten sich zwei Vorhaben des Sandkastens den Mitgliedern vor, die über die Förderung eines der Projekte entschieden: Das Vorhaben „Die Stille“ plant, am Campus halbjährlich eine Litaturzeitschrift herauszugeben und anschließend Lesungen zu veranstalten. Ziel ist es, die gemeinsame Begeisterung an Literatur und am Schreiben zu teilen und einen Austausch darüber zu ermöglichen. Das Vorhaben „Still.Bar“ möchte am Campus der TU Braunschweig Räumlichkeiten schaffen, in denen Mütter sich mit ihren Babys zurückziehen und diese stillen können. Mit knapper Mehrheit entschieden sich die Mitglieder dafür, die Still.Bar mit Mitteln des Hochschulbundes zu fördern.