Verleihung der Heinrich-Büssing-Preise 2016 | Braunschweigischer Hochschulbund
Image Image Image Image Image

Verleihung der Heinrich-Büssing-Preise 2016

24

Nov 16

Verleihung der Heinrich-Büssing-Preise 2016

Was haben ein Heimspiel von Eintracht Braunschweig und die Verleihung der Heinrich-Büssing-Preise 2016 gemeinsam? Beide fanden am Abend des 17. Oktober 2016 statt und stellten so manchen vor die Entscheidung, wo er denn hingehen solle. Und obwohl die Eintracht 1:0 gewann, dürfte die Entscheidung für die höchst gelungene Verleihung der Heinrich-Büssing-Preise für die meisten wohl die bessere Wahl gewesen sein.

 

Fotos: Andreas Bormann

Großartiger Gastgeber war die BBR Verkehrstechnik GmbH, die als Entwickler von Lösungen für den Schienenverkehr in den Fußstapfen von Heinrich Büssing steht. Mit ihren modernen Räumen, ihren engagiertem Personal und kulinarischen Köstlichkeiten bot sie einen äußerst würdigen Rahmen für die Preisverleihung.

 

Festredner des Abends war Prof. Dr. Joachim Block, Leiter der DLR-Standorte Braunschweig, Göttingen, Stade, Bremen, Hamburg und Trauen. In einem interessanten Vortrag zeichnete er nach, wie Braunschweig zu der erfolgreichen Wissenschaftsstadt von heute geworden ist und solche herausragenden Büssing-Preisträger hervorbringt.

 

Nach dem Festredner betraten die Preisträger Dr. Marco Meyer, Dr. Jürgen Johann Schmied und Dr. Oliver Unruh die Bühne: Gemeinsam mit Moderator Dr. Lutz Tantow machten sie sich an die schwierige Aufgabe, den Inhalt von komplexen Dissertationen wie „The Autoregressive Sieve Bootstrap for Random Fields and Multivariate Stochastic Processes“ in wenigen Sätzen für Laien verständlich darzustellen.

 

Nach dieser letzten Hürde konnten Dr. Unruh, Dr. Meyer, Dr. Schmied (von links auf dem Foto) endlich ihre Heinrich-Büssing-Preise 2016 entgegennehmen: Sie freuten sich jeweils über ein Preisgeld von 5000 €, eine von Herrn Stephan Körber gestiftete Büssing-Büste sowie ein von der Galerie Jaeschke gestiftetes Bild.

 

Der TU-Präsident Prof. Dr. Jürgen Hesselbach beschloss den Festakt. Da dies voraussichtlich seine letzte Büssing-Verleihung in diesem Amt sein werde, nutzte er die Gelegenheit, um den großen Wert des Preises für die Wissenschaft an der TU Braunschweig zu betonen – auch für die Zukunft.

 

Bei einem herausragenden Buffett mit Begleitmusik vom Jazz-Pianisten Andreas Köcher endete die großartige Preisverleihung.

 

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich bei Herrn Stephan Körber sowie