Image Image Image Image Image

Aktuelles vom Verein der Freunde und Förderer der TU Braunschweig

17

Jul 15

25.000 Besucher/-innen bei TU-NIGHT

In den Abendstunden des 27.06.2015 war der Campus der TU Braunschweig gefüllt von buntem Licht, interessanten Geräuschen und vielen Menschen: Etwa 25.000 Besucherinnen und Besucher kamen bei bestem Wetter zur diesjährigen TU-NIGHT der TU Braunschweig. Die vom Braunschweigischen Hochschulbund geförderte Großveranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Feuer und Flamme für die Wissenschaft!“.

 

34_TU-Night_Schleinitzstraße_GÖT

Foto: TU Braunschweig/Götjen

Die Gekommen konnten unterhaltsame Einblicke in Wissenschaft und aktuelle Forschungsprojekte nehmen. Geboten waren beispielsweise Experimente, Schnuppervorlesungen, Laborführungen und Institutsstände, die passend zum Motto häufig das Element Feuer aufnahmen. Zusätzlich dazu erhielten sie ein buntes Programm mit viel Musik, beispielsweise auf einer Großbühnen auf dem Forumsplatz.

 

15

Jul 15

Führung durch die Ausstellung „Findbuch Braunschweiger Schule“

Zehn Mitglieder des BHB versammelten sich am Nachmittag des 19.06.15 im Eingangsbereich des Architekturpavillons der TU Braunschweig und warteten gespannt auf das Kommende. Der Braunschweigische Hochschulbund hatte die Architekturausstellung „Findbuch Braunschweiger Schule“ gefördert und ihr Veranstalter Herr Dr. Martin Peschken, hatte die Mitglieder des BHB zu einer Führung durch die Ausstellung eingeladen.

 

findbuch

 

Etwa anderthalb Stunden später waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung einig: Beim Rundgang durch Themen von A wie Aufbruch bis Z wie Zeichensaal hatte Herr Dr. Peschken die Ausstellungsstücke mitreißend zu einem großen Ganzen verschmolzen. Die menschlichen Bewegungen hinter der „Braunschweiger Schule“ waren aufgetaucht: Ängste und Freuden, Aufbruchswunsch und Starre, Zukunftvisionen und Vergangenheitsbewältigung. Eindrücke und Inspirationen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher noch eine Zeit begleiten werden.

08

Jul 15

Ausstellung „Findbuch Braunschweiger Schule“

Die Ausstellung „Findbuch Braunschweiger Schule“ des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt sollte ursprünglich vom 05.06. bis zum 21.06.2015 geöffnet sein. Zur Überraschung und großen Freude der Veranstalter wurden sie aber durch den hervorragenden Zuspruch gezwungen, die Ausstellung um eine Woche zu verlängern und auch den Besuchern der TU-NIGHT zugänglich zu machen. Zu diesem Erfolg gratuliert der Braunschweigische Hochschulbund, der bei der Veranstaltung als Förderer beteiligt war.

 

findbuch_1

Foto: Alexander Butz

Die im Architekturpavillon der TU BS stattfindende Ausstellung zeichnete die Entwicklung und Wandlung des als „Braunschweiger Schule“ bekannt gewordenen architektonischen Stils nach. Sie nahm ihren Zugang dabei über die in den letzten 70 Jahren entstandenen Diplome im Bereich Architektur. Auf Nachfrage hatten eine Vielzahl an ehemaligen Diplomanden/innen ihre Entwürfe, Modelle und Arbeiten zur Verfügung gestellt, die in der Ausstellung geschickt thematisch zusammengestellt wurden.

Um die Ausstellung und ihre Eindrücke auch nach ihrem Ende zur Verfügung zu stellen, brachten die Macher ein Buch heraus, in dem auf 270 interessanten Seiten die gezeigten Exponate und ihre Zusammenhänge zu finden sind. Nach reißendem Absatz ist es bereits ausverkauft.

06

Jul 15

Geoaching und Grillen mit den Stipendiaten/-innen der TU BS

Studierende können sich an der TU Braunschweig auf eine Vielzahl von Stipendienprogrammen bewerben. Zusammen mit der Stiftung zur Förderung der Wissenschaften an der Carolo-Wilhelmina ermöglicht der BHB derzeit 35 Studierenden den Erhalt eines Deutschland-Stipendiums. Um seinen Stipendiaten/-innen die Gelegenheit zu geben, auch Studierende der anderen Stipendienprogramme kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen, lud der BHB sie alle am 11.06.2015 ab 17:00 Uhr zu einer Geocaching-Tour mit anschließendem Grillen an.

 

geoach_tubs

 

35 Stipendiaten/-innen kamen bei bestem Wetter zum Treffpunkt auf den Forumsplatz. Dort teilten sie sich in Fünfergruppen auf und starteten mit zeitlichem Abstand auf die Geocaching-Tour „Braunschweig – damals und heute“. Die Macher der Tour, das Projekt „Sandkasten – selfmade campus“ zusammen mit der Fachgruppe ToM, hatten bei der Einrichtung der Tour Gas gegeben und es geschafft, sie pünktlich für den Abend fertigzustellen. Selbst für erfahrene Geocacher/-innen unter der Teilnehmenden war die jungfreuliche Tour also neu und spannend. Als nach etwa eineinhalb Stunden die Letzten das Ziel im Inselwallpark erreichte, begann der gemütliche Teil des Abends: Bei Getränken und Gegrilltem wurden die Bekanntschaften vertieft und so manche interessante Information ausgetauscht.

30

Jun 15

Neue Geocaching-Tour an der TU BS eingerichtet

Gefördert vom Braunschweigischen Hochschulbund erschufen das Projekt „Sandkasten“ zusammen mit der Fachgruppe ToM an der TU Braunschweig eine neue Geocaching-Tour.

Geocaching kann man als moderne Form der Schnitzeljagd bezeichnen: Ausgerüstet mit einem GPS-Empfänger suchen Abenteuerlustige einen Platz, dessen geographische Koordinaten sie von einer Internetplattform kennen. Vor Ort gilt es dann, einen gut versteckten Schatz zu finden, den so genannten „Cache“. In dem Cache, der beispielsweise in einer Steinmauer versteckt sein kann, stecken häufig kleine Rätsel, um die Koordinaten für die Suche nach einem weiteren Cache zu erhalten.

 

geocache in old house stone foundation

Foto © Lasse Hendriks / Fotolia

 

Die neu eingerichtete Geocaching-Tour mit dem passenden Namen „TU damals und heute“ ist speziell für Erstsemester gedacht. Auf der Tour begehen sie markante Gebäude des TU-Campus und erfahren dabei spannende Details zu deren Vergangenheit.  Für alle diejenigen, die gleich auf die Suche gehen möchten: Die Tour wird zunächst nur im Rahmen der Erstsemester-Wochen angeboten und nicht auf den einschlägigen Internetplattformen veröffentlicht.